Der erfolg des Isobuten-Verfahrens mit xylose, dem holzzucker

Der erfolg des Isobuten-Verfahrens mit xylose, dem holzzucker

Evry (Frankreich), 19. August 2015

Das Isobuten-Verfahren wurde zuerst von Global Bioenergies unter Verwendung von aus Getreide oder Mais gewonnener Glucose, entwickelt. Anfang 2015 kündigte das Unternehmen an, dass das Verfahren mit Zuckern funktionieren könnte, die aus land- und forstwirtschaftlichen Abfällen gewonnen wurden und von zahlreichen Verunreinigungen umgeben sind. Diese Ressourcen aus „zweite Generation“ – land- und forstwirtschaftlichen Abfällen – sind komplexe Verbindungen, die nicht nur Glucose, einen Zucker aus sechs Kohlenstoffen, enthalten, sondern auch Zucker aus fünf Kohlenstoffen, in erster Linie Xylose, der als „Holzzucker“ bekannt ist.
Global Bioenergies kündigt heute an, dass es zum ersten Mal Isobuten ausschließlich durch die Fermentation von Xylose als Rohstoff gewonnen hat, das ähnliche Eigenschaften bietet, wie das aus der Glucose von Weizen und aus der Saccharose aus Rüben gewonnene Isobuten. Der zentrale Stoffwechsel des verwendeten Produktionsstammes wurde mittels eines innovativen Ansatzes der synthetischen Biologie überarbeitet. Frédéric Pâques, Operating Manager von Global Bioenergies, erklärt: „Wir diversifizieren weiterhin die verwendbaren Rohstoffe mit dem Isobuten-Verfahren. Unser Verfahren, das unempfindlicher gegenüber den in Rohstoffen der zweiten Generation enthaltenen Verunreinigungen ist, zeigt sich robust und an diverse Ausgangsstoffe anpassbar.“
Marc Delcourt, Vorstandsvorsitzender von Global Bioenergies, fasst zusammen: „Die Aufwertung von land- und forstwirtschaftlichen Abfällen ist eine Industrie, die noch in den Kinderschuhen steckt und für Global Bioenergies eine wichtige Chance darstellt. Sobald sie in größeren Mengen verfügbar sind, können diese günstigen Rohstoffe die Produktionskosten des Bio Isobutens weiter senken und erleichtern die Verbreitung der Technologie vor dem Hintergrund der Preisschwankungen, denen die Petrochemie unterliegt.“

Über GLOBAL BIOENERGIES

Global Bioenergies ist eine der wenigen Firmen weltweit und die einzige in Europa, die fermentative Verfahren zur Umwandlung von erneuerbaren Rohstoffen in Kohlenwasserstoffe entwickelt. Das am weitesten fortgeschrittene Programm betrifft ein Verfahren zur Produktion von Isobuten, einer der wichtigsten petrochemischen Grundstoffe, aus dem Kunststoffe, organisches Glas, Elastomere und Treibstoffe hergestellt werden können. Global Bioenergies verbessert derzeit die Leistungsfähigkeit dieses Prozesses, führt Tests in ihrer Pilotanlage durch, hat mit dem Bau einer industrielle Demonstrationsanlage in Deutschland begonnen und bereitet die erste voll-skalierbare Produktionsanlage in einem IBN-One genannten Joint Venture mit Cristal Union vor. Die Firma konnte ihre Erfolge auch bei entsprechenden Programmen zur Butadien- sowie Propylenherstellung wiederholen und arbeitet aktiv an der Entwicklung weiterer Herstellungsverfahren für andere leichte Olefine, den Ausgangsstoffen der petrochemischen Industrie. Global Bioenergies ist an der Pariser Börse Alternext gelistet (FR0011052257) und Bestandteil des Alternext Oseo Innovation Index.

Erhalten Sie die Finanzinformationen von Global Bioenergies aus erster Hand.
Melden Sie sich auf unsere Webseite www.global-bioenergies.com an.
Folgen Sie uns über Twitter: @GlobalBioenergi

Kontakt

GLOBAL BIOENERGIES
Jean-Baptiste BARBAROUX
Head of Corporate Development
Tel: +33 (0) 1 64 98 20 50
Email: jean-baptiste.barbaroux@global-bioenergies.com

icon_pdf Download PDF

0 Comments